Suche
Suche Menü

11.3.16 Glücklich mit TRIZ? Erfurt

Kreativ im THAK Labor

Welche Strategien lassen sich entwickeln, mit denen es künftig besser gelingt auf wechselnde Kundenanforderungen zu reagieren? – Im März werden Thüringer Unternehmer/innen der Kreativwirtschaft und Vertreterinnen produzierender sowie Dienstleistungsunternehmen ausprobieren, wie Ihnen die TRIZ Methodik im Umgang mit wechselnden Kundenanforderungen hilfreich sein kann.

Dabei können die Teilnehmer/innen besonders von der Interdisziplinarität dieser Runde profitieren. Denn die verschiedenen Denkweisen und Ansichten helfen besser zu verstehen, welche Gedankengänge in so manchem Kunden vor sich gehen.

Barbara Gronauer freut sich auf diese Runde im THAK. Die weltweit anerkannte Innovationsmethodik hat ja in Deutschland bereits in vielen Technik-orientierten Betrieben Einzug gehalten. Und auch Künstler haben damit anregende Erfahrungen gesammelt und hilfreiche Ansätze für ihren Kunstbetrieb erarbeitet, wie in diesem Beitrag im Kulturmanagement Network nachzulesen ist. Nun wird es spannend sein zu sehen, wie die Methodik bei den Teilnehmern im THAK ankommt.

Top